Sozialhilfe, Bildungs- und Teilhabepaket

Unsere Flüchtlinge und Asylbewerber empfangen ihre Sozialhilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zu Beginn durch persönliches Erscheinen in der Samtgemeindeverwaltung Baddeckenstedt. Später kann der Betrag auf ein Konto des Flüchtlings überwiesen werden.

Termine der Auszahlungen 2019
Diese Seite als pdf zum Download

Neue Flüchtlinge

Sie erhalten direkt nach dem Eintreffen Abschläge direkt an der Gemeindekasse, bis ihre Leistungsberechnung vom Landkreis erfolgt ist. Termine werden jedes Mal angesagt.

Flüchtlinge mit fertiger Berechnung

Die Berechnung (Sozialhilfe-Leistungsbescheid) wird den Flüchtlingen per Post zugestellt, hier können wir Helfer versuchen zu erklären, was es damit auf sich hat und besonders auf den tatsächlichen Auszahlungsbetrag am Ende des mehrseitigen Schreibens hinweisen. Gleichzeitig ist zu empfehlen, den Flüchtlingen das "Ordnung halten" ans Herz zu legen, indem man ihnen vorführt, wie mit Locher und Aktenordner umzugehen ist, damit nicht alles in irgendwelchen Schubladen herumliegt oder sogar weggeworfen wird. Der Bescheid wird z.B. bei der Anmeldung in der Salzgitter-Tafel benötigt.

Die Auszahlungstermine sind festgelegt, angegeben ist immer der frühestmögliche Termin des Monats, späteres Erscheinen geht immer. Die Flüchtlinge bekommen einen Scheck, den sie bei einer bestimmten Bank einlösen können. Kleingeldbeträge unter 10 € bekommen sie direkt ausgezahlt, größere Beträge werden in Form einer Geldkarte ausgehändigt, die in den örtlichen Bankautomaten eingesteckt wird. Das Geld kommt in bar heraus, die Geldkarte bleibt im Bankautomaten. Haben die Flüchtlinge schon ein eigenes Bankkonto angegeben, wird das Geld zum gleichen Zeitpunkt auf das Konto überwiesen.

Flüchtlinge mit schulpflichtigen Kindern

Für schulpflichtige Kinder wird zum ersten Schulhalbjahr ein Betrag von 70 € und zum zweiten Halbjahr noch einmal ein Betrag von 30 € für Schulbedarf aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ausgezahlt. Im Gegensatz zur bisherigen Praxis müssen die Flüchtlinge den Antrag selbst stellen. Die passenden Antragsformulare gibt es beim Landkreis Wolfenbüttel unter der Rubrik Bildung und Teilhabe zum Download. Auf jeden Fall muss das Formular "Schulbedarfsausstattung" ausgefüllt und an den Landkreis geschickt werden, nach Prüfung erhalten die Flüchtlinge das Geld mit ihrer Sozialhilfe ausgezahlt.

Beim Ausfüllen des Antragsformulars bitte beachten:

Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag wird dann am besten direkt per Post an die angegebene Adresse des Landkreises geschickt.

Flüchtlinge mit Aufenthalt in Deutschland ab 15 Monaten

Ab einer Aufenthaltsdauer von 15 Monaten werden Asylbewerber nach § 2 statt § 3 des Asylbewerberleistungsgesetzes alimentiert, was sich dadurch alles ändert, ist genauer in diesem Merkblatt des Landkreises ( Stand 2019) beschrieben.